Schutzhülle für Rasierhobel selber machen – Upcycling aus Lederresten

Upcycling Schutzhülle für Rasierhobel selber machen

Seid ihr auch schon Fans und stolze Besitzer eines Rasierhobels? Nein? Dann wird es aber Zeit, denn dieser hübsche Oldschool Rasierer ist ein einfacher Schritt zu mehr Zero Waste im Badezimmer. Unkompliziert in der Handhabung, durch kostengünstige Ersatzklingen auf Dauer sehr gut fürs Budget, plastikfrei und unfassbar stylisch. Fehlt nur noch eine praktische Schutzhülle für unterwegs, oder? Und die bekommt ihr jetzt hier bei livelifegreen!

Schluss mit Schnitten im Kosmetikbeutel dank Schutzhülle.

Mit meiner Anleitung könnt ihr super einfach einen Klingenschutz bzw. eine Hülle für euren Rasierhobel selber machen. Eine tolle Upcyclingidee aus Lederresten und ein wunderbares DIY-Geschenk für eure Liebsten. Gesagt, getan, oder? Schließlich will ich dieses schnelle Projekt ja auch nicht unnötig mit vielen Worten in die Länge ziehen, oder?

Und los geht’s!

***

Material für eure Rasierhobel- Schutzhülle:

  • Lederrest 6 x 9 cm
  • 2 Metalldruckknöpfe Ø 1 cm
  • Lineal
  • Kugelschreiber oder Schneiderkreide (feste Seife funktioniert auch)
  • Schere
  • Hammer
  • Holzbrett
  • Lochzange oder Hand- bzw. Kastanienbohrer
Material für Upcycling-Schutzhülle für Rasierhobel

Den Anfang macht unser Lederrest…

Vor ein paar Jahren hatte ich ein Paar tolle schwarze Lederstiefel, die leider unfassbar schnell kaputt waren. Die Sohle hatte sich in Windeseile unreparierbar in ihre Bestandteile aufgelöst… damals hab ich den Lederschaft abgeschnitten und in meine Schatzkiste gepackt. Solange, bis mir endlich das erste kleine Upcycling-Projekt dafür eingefallen ist. Eine ausrangierte Ledertasche, eine Jacke oder ein alter Lederflicken funktioniert aber genauso gut. Ihr braucht lediglich einen rechteckigen Lederrest 6 mal 9 cm. Zeichnet die Maße mit Kugelschreiber oder Schneiderkreide auf die Lederinnenseite, und schneidet das Rechteck sorgfältig aus. Die Ecken könnt ihr je nach Geschmack leicht abrunden.

Rasierhobel Leder-Schutzhülle selber machen

Vier Löcher für zwei Knöpfe.

Bevor wir die Löcher ins Leder machen, wird zuerst die genaue Position der Knöpfe bestimmt. Dazu zeichnen wir im Kopf zwei kleine Quadrate mit einer Seitenlänge von 1 cm, und markieren uns die beiden Schnittpunkte (siehe oben roter Punkt) gut sichtbar auf der Lederinnenseite. Dann faltet ihr das Lederstück der Breite nach so, dass die Markierungspunkte außen liegen. Jetzt könnt ihr bequem zwei Lederschichten auf einmal durchstechen oder lochen, und Ober- und Unterteil der Druckknöpfe werden später perfekt und symmetrisch aufeinander passen. Ich habe für die Löcher einen dicken Kastanienbohrer benutzt.

Dann kommen schon die Druckknöpfe der Schutzhülle an die Reihe.

Das war eine echte Premiere für mich, denn ich hatte bisher überhaupt keine Ahnung wie man Nietknöpfe anbringt. Und für alle, denen es genau so geht, hab ich hier noch einen kleinen Video Tipp.

Pro Druckknopf benötigt ihr 4 Einzelteile, je zwei Teile für die Oberseite und zwei für die Unterseite. Zusätzlich hat jetzt der Hammer seinen großen Auftritt. Die Druckknöpfe sollen am Ende auf der Lederinnenseite schließen. Platziert Knopfober- und Unterteil rund um die durchgestanzten Löcher im Leder, und verbindet die Teile mit 2-3 beherzten Hammerschlägen. Achtet dabei immer darauf senkrecht zu schlagen und eine feste Unterlage, wie zum Beispiel ein Holzbrett, zu benutzen. Dann kann eigentlich gar nichts schief gehen!

Viel Spaß beim Nachmachen meiner Rasierhobel- Schutzhülle!

***

Upcycling Schutzhülle für Rasierhobel selber machen

Schreibe einen Kommentar