DIY- Seifensäckchen für festes Shampoo und Co.

DIY- Seifensäckchen aus Altkleider selbermachen; Upcycling für ein plastikfreies Badezimmer

Seifen und festes Shampoo dürfen in keinem Zero Waste Badezimmer fehlen, denn sie sparen Unmengen an Plastikmüll. Einfach und unkompliziert. Und ein Seifensäckchen ist die perfekte Lösung für krümelige Shampoobars.

Ein Seifensäckchen hilft selbst Seifenkrümel noch optimal bis auf den letzten Rest zu nutzen.

Nachhaltiger geht wohl kaum, oder? Geht doch! Mit einem selbstgemachten DIY- Upcycling- Seifensäckchen aus Altkleidern oder Textilresten. Und keine Angst! Das bekommen selbst Nähanfänger in maximal 20 Minuten hin.

***

Das braucht ihr für euer Seifensäckchen:

  • Stoffrest 30 cm x 18 cm (dünne Baumwolle, z.B. alte Mullwindel oder Geschirrtuch)
  • Schere
  • Kordel oder alten Schnürsenkel
  • große Sicherheitsnadel
  • Nähmaschine und Nähgarn
DIY- Seifensäckchen aus Stoffresten. Upcycling Projekt für eure Seife und euer festes Shampoo

Damit der Tunnelzug später nicht ausfranst…

Legt den Stoff auf rechts so vor euch, dass die lange Seite (30 cm) parallel zur Tischkante liegt. Dann wird zunächst die linke kurze Kante mit ca. 1 cm Breite doppelt eingeschlagen, gut gebügelt und abgesteppt und als Zweites folgt die linke kurze Kante. Die beiden abgesteppten Kanten bilden später die Enden des Tunnelzugs.

Zeit für den Tunnelzug.

Dafür klappen wir die obere lange Stoffkante ca. 2,5 cm ein, bügeln die Kante fest und steppen den Tunnel mit einem Zickzackstich ab.

Jetzt wird aus dem Stoff mit Tunnel ein Seifensäckchen.

Faltet den Stoff nun der Breite nach, rechts auf rechts. Der Tunnel liegt oben und die beiden abgesteppten Seitenkanten sollten links und exakt aufeinander liegen. Nun kommt nochmals die Nähmaschine zum Einsatz und wir schließen den Boden mit Zickzackstich und einer Nahtzugabe von einem Zentimeter. Die linke Seitenkante wird nicht bis oben geschlossen. Wir stoppen 2,5 cm vor der oberen Öffnung des Seifensäckchens am unteren Rand des Tunnels.

Als Letztes wird die Kordel eingezogen.

Habt ihr das schon mal gemacht? Schnappt euch einfach die Sicherheitsnadel und befestigt sie an einem Ende der Kordel. Mit ein bisschen Fummelei könnt ihr die Kordel nun Stück für Stück durch den Tunnel schieben, bis sie am anderen Ende wieder zum Vorschein kommt. Noch schnell die Kordel mit einem Knoten schließen und fertig ist euer neues Seifensäckchen.

Und? Hab ich euch zu viel versprochen? Gaaaaanz einfach, oder? Übrigens: Je dünner und leichter euer Stoff ist, desto unkomplizierter ist die Handhabung. Erstens, weil der Seifenschaum so leichter durch das Seifensäckchen dringen und zweitens weil der Stoff und eure Seife so schneller trocknen kann.

Viel Spaß beim Nähen und Einseifen!

***

Pinterest-Pin: DIY- Seifensäckchen für festes Shampoo und Seife

Ein Kommentar bei „DIY- Seifensäckchen für festes Shampoo und Co.“

  1. […] Seifenrestezu verwenden bietet sich ein Seifensäckchen an. Diese kann man kaufen, selbst nähen (Anleitung von live life green) oder häkeln (Anleitung von Bananenmarmelade).Shampoo: Auch hier gibt es inzwischen überall […]

Schreibe einen Kommentar