Pfirsich Shrub mit frischem Thymian – Leckere Rezeptidee für Drinks und Dressings

Tolles Rezept für einen selbstgemachten Pfirsich Shrub mit Thymian

Einen wunderbaren Sommer ihr Lieben! Hiermit will ich mich offiziell mit einer leckeren Rezeptidee aus meiner kleinen Pause zurückmelden, und zwar mit einem Shrub. Und? Schon mal gehört? Keine Sorge. Bis vor ein paar Wochen hatte ich auch noch keinen blassen Schimmer was das nun wieder sein soll. Bis mich die liebe Syl Gervais in ihrem tollen Blog aufgeklärt hat.

Ein Shrub ist ein süß-saurer Obstsirup für Drinks und Dressings.

Klingt doch ganz spannend, oder? Und wir machen heute einen Pfirsich Shrub mit frischem Thymian. Das Tollste an diesem Rezept ist aber, dass ihr grundsätzlich alle Früchte verwenden könnt, die ihr gerade in die Finger bekommt. Von saftigen Äpfeln, über Beeren bis hin zu Steinobst oder sogar Zwiebeln. Shrubs sind einfach ideal zum Haltbarmachen von Obst und zum Experimentieren mit den unterschiedlichsten Aromen. Alles ist erlaubt. Lasst euch einfach von eurer Nase und Zunge leiten, und kombiniert nach Herzenslust fruchtig, würzig und frischen Kräuter.

Viel Spaß beim Entdecken einer ganz neuen Geschmackswelt.

***

Pfirsich Shrub mit frischem Thymian selber machen

Und das braucht ihr für euren Shrub:

  • Frische Pfirsiche 1/3
  • naturtrüben Apfelessig 1/3
  • Zucker 1/3
  • 3 EL Honig
  • 2-3 Zweige Thymian
  • großes Einmachglas mit Deckel (bitte im Vorfeld auskochen oder zumindest Deckel und Glas mit kochendem Wasser übergießen)

Als Erstes werden die Pfirsiche vorbereitet.

Unsere Prachtexemplare stammen aus Oma’s Vorgarten und ich bin immer noch total fasziniert, welche Massen an Früchten dieses kleine Bäumchen tragen kann. Verrückt und wunderbar zugleich! Also, die frischen Pfirische erstmal gründlich waschen, entkernen und klein schneiden. Für all die Genauen unter euch wäre das nun der Zeitpunkt, an dem ihr die Früchte abwiegen könntet. Wir benötigen nämlich für die nächsten Schritte die gleichen Mengen an Zucker und Essig. Ich mache das aber eher nach Augenmaß. Alles kein Problem!

Pfirsich mit Zucker ansetzen.

Schnappt euch jetzt euer ausgekochtes Einmachglas.

Nun gebt ihr die Früchte ins Glas. Zucker drauf, das Ganze mit einem Holzlöffel umrühren und leicht zerdrücken. Verschließt euer Glas luftdurchlässig (!) mit einem Stofftuch oder ähnlichem, und lasst die Pfirsiche über Nacht Saft ziehen.

Zeit für den Essig im Shrub.

Zwei Drittel unseres Shrubs sind bereits im Glas. Fehlt noch das letzte Drittel, der Essig. Einfach auf die Zuckerpfirsiche schütten und alles nochmal umrühren und gut andrücken. Ich gebe jetzt auch meine Aromazutaten, den frischen Thymian und die 2 EL Honig in den Shrub. Danach das Glas wieder luftdurchlässig verschließen und die Mischung fermentieren lassen. An dieser Stelle will ich euch auch unbedingt nochmal die liebe Syl ans Herz legen, denn sie kann euch herzerfrischend einfach erklären, was da genau im Glas passiert.

3 mal täglich umrühren, 3 Tage lang.

Dabei ist das tägliche Umrühren besonders wichtig, da die Früchte oft nach oben steigen und sich sonst an ihrer Oberfläche Schimmel bilden kann. So. Fast fertig ihr Lieben! Drei Tage Liebe und Fürsorge, und ihr habt es fast geschafft. Im letzten Schritt schraubt ihr den Deckel auf das Glas und pflegt euren Shrub für weitere 3 Tage. Während dieser Zeit immer wieder leicht schütteln und hin und her schwenken.

Pfirsiche raus und ab in den Kühlschrank!

Eine Woche ist vergangen und der Pfirisch Shrub ist bereit für die Abfüllung. Dafür schüttet ihr das Ganze durch ein Sieb und stellt den Obstsirup zum Reifen in den Kühlschrank. Nach ca. ein bis zwei Wochen schmeckt er einfach himmlisch! Entweder verdünnt mit Sprudelwasser als erfrischendes Sommergetränk, mit Gin und Tonic als Longdrink oder als fruchtige Note im Salatdressing.

Und für die nachhaltige Resteküche lassen sich aus dem Obstresten in Windeseile wunderbare Chutneys zaubern. Ein Rezept für unsere Essigpfirsiche liefere ich euch in Kürze nach ;-).

Und jetzt Prost!

***

Pinterest-Pin: Pfirsich-Shrub mit Thymian selber machen

Schreibe einen Kommentar