DIY-Shea Whip mit Ingweröl – Streichelzart gepflegte Sommerfüße im Handumdrehen

DIY-Shea Whip mit Ingweröl und Orangenöl

Tja, Leute. Was soll ich sagen. Allmählich komme ich auf den Geschmack selbstgemachter Kosmetik. Vor allem, wenn es schnell und unkompliziert geht. Mein DIY-Shea Whip mit Ingwer- und Orangenöl ist genau so wie ich es mag.

Eine luftig leichte Creme, die einfach herzustellen, aber dennoch sehr wirkungsvoll ist. Und natürlich auch noch ganz ohne Plastikmüll!

Die Inspiration dazu kam mal wieder von der lieben Jasmin von Schwatzkatz.

Ich verwende die Körpersahne am allerliebsten für meine Füße. Die sind in der warmen Jahreszeit nämlich vom vielen barfuß laufen ziemlich strapaziert. Mit der richtigen Pflege ist das aber gar kein Problem!

Und Sheabutter und Kokosöl zaubern im Handumdrehen streichelzarte Sommerfüße.

Wie ihr auf dem Bild seht achte ich bei den Zutaten auf höchstmögliche Bio-Qualität und umweltschonende Verpackungen. Nur so ist unsere selbstgemachte Creme am Ende nachhaltiger als das, was es im Laden fertig zu kaufen gibt. Und wer neugierig ist, woher ich meine Rohstoffe beziehe, der findet hier ein paar Infos.

Was meint ihr. Können wir loslegen?

***

DIY-Shea Whip mit Ingweröl und Orangenöl Zutaten

Zutatenliste für euren Shea Whip (für ca. 200 gr)

  • 110 gr Bio-Kokosöl
  • 90 gr Bio-Sheabutter
  • 10 gr Orangenöl (Wirkstofföl)
  • 10 gr Ingweröl (Wirkstofföl)
  • Wasserbad mit steriler Schüssel
  • hohes Gefäß und Handmixer
  • Einmachglas oder Cremetiegel (steril ausgekocht)

 

Damit unser Shea Whip lange hält, solltet ihr ein besonderes Augenmerk auf die Hygiene richten. Super Infos dazu gibt es hier.

Als erstes erwärmt ihr das Kökosöl und die etwas festere Sheabutter sanft im Wasserbad.

Wenn alles komplett geschmolzen ist, nehmt eure Schüssel aus dem Wasserbad und lasst die Mischung ungefähr 20 Minuten abkühlen. Dann wird ins hohe Rührgefäß umgefüllt.

Erst im abgekühlten Zustand sind die empfindlicheren Wirkstofföle an der Reihe.

Falls ihr keine Feinwaage besitzt, keine Panik. 1ml bzw. gr entspricht ca. 20 Tropfen Öl. Ich habe diese beiden Wirkstofföle übrigens aus gutem Grund ausgesucht. Ingweröl wirkt nämlich entzündungshemmend, antibakteriell und durchblutungsfördernd. Perfekt für strapazierte Füße, oder? Da es allerdings einen starken Eigengeruch hat, solltet ihr unbedingt vorher testen, ob ihr den „Duft“ überhaupt mögt. Wenn nicht, dann könnt ihr diese Komponente auch weglassen. Orangenöl ist mein zweites Wirkstofföl und gibt dem Shea Whip einen herrlichen Duft. Ihm wird auch eine stimmungsaufhellende Wirkung nachgesagt.

Ihr werdet es nicht glauben, aber wir sind fast am Ende!

Die fertige Mischung muss jetzt nur noch zum Erstarren in den Kühlschrank und dann kann auch schon gemixt werden. Das Aufschlagen mit dem Handrührgerät verwandelt den fest gewordenen Ölmix jetzt in ein luftiges Mousse. Wie durch Zauberhand entsteht so unser zarter Shea Whip.

Ab ins (ausgekochte) Einmachglas und ihr seid perfekt gerüstet für die Barfuß-Saison…

Viel Spaß beim Nachmachen und Cremen!

***

Pinterst-Pin: DIY-Shea Whip für gepflegte Sommerfüße


Tipps zum Weiterlesen:
  • Hier gibt’s noch mehr Kosmetik zum Selbermachen

Schreibe einen Kommentar