Nachhaltigkeit zum Lesen – Die grünsten Bücher für den Sommer

Die grünsten Bücher für den Sommer: Von Lesch bis Zero Waste Nähen

Habt ihr schon eure Bücher für den Sommerurlaub? Nein? Na was für ein Glück, denn hier kommen meine grünen Buchtipps für euch. Sozusagen Nachhaltigkeit zum Lesen. Es gibt etwas zum Nachdenken und noch mehr zum Selber-Aktiv-Werden und Verändern. Ganz praktisch mit Nadel und Faden, beim Einkaufen oder zusammen mit euren Kindern. So oder so:

Der Sommer wird grün!

Mit Nachhaltigkeit zum Lesen…

***

Harald Lesch und Klaus Kamphausen

„Wenn nicht jetzt, wann dann? Handeln für eine Welt, in der wir leben wollen.“

No Planet B. Ja, den gibt es nicht, diesen Alternativ-Planeten, auf den wir alle auswandern können, wenn es uns hier durch den Klimawandel zu heiß wird. Und Prof. Harald Lesch findet genau die richtigen Worte um uns das so schonend wie möglich beizubringen. Darum geht es auch in seinem neuen Buch. Vor allem aber geht es darum, was jeder einzelne von uns tun kann, um unsere Mutter Erde lebenswert zu erhalten. Für uns, für unsere Kinder und Enkel und für alle Mitgeschöpfe. Und er will uns motivieren endlich anzufangen und die Welt zu fairändern.

Autor: Harald Lesch, Hardcover, 368 Seiten, 29 €, Penguin Verlag.

Anne Mäusbacher

„Kids for the Ocean“

Die liebe Anne von Beachcleaner hat mit diesem tollen Buch etwas ganz wunderbares geschafft. Sie erklärt, wo all das Plastik im Meer herkommt und warum es ein Problem ist. Ein Riesenproblem! Nicht nur für Meerestiere, sondern auch für uns Menschen. Und sie tut dies ohne erhobenen Zeigefinger. Vor allem aber zeigt sie ihren (jungen) LeserInnen, was sie selbst dagegen tun können. Mit konkreten Einkaufstipps (Stichwort Mikroplastik), Rezepten (z.B. für DIY-Deo) und spannenden Experimenten.

Übrigens: Wärmstens von der Stiftung Lesen empfohlen und nicht nur für junge LeserInnen sehr interessant.

Autorin: Anne Mäusbacher, Softcover, 150 Seiten, 12 €, Pazifik-Netzwerk Verlag.

Manuela Gaßner

„Das Zerowaste Nähbuch“

Und noch mehr Nachhaltigkeit zum Lesen. Und zum Selbermachen, denn mein nächster grüner Buchtipp ist ein DIY-Buch mit vielen tollen Ideen um eure Altkleider einfach wegzunähen. Von Kosmetikpads über Stoffsäckchen für Obst- und Gemüse bis hin zu selbst genähten Teebeuteln oder Brotzeittäschchen. In diesem Buch findet ihr Zero Waste mit Nähmaschine, Nadel und Faden, und zusätzlich dazu viele einfache Tipps für euren Alltag. Vielen Dank liebe Manuela für deine wunderbaren Ideen und deine Anleitungen, an die sich auch Nähanfänger heranwagen.

Autorin: Dr.Manuela Gaßner, Hardcover, 96 Seiten, 15,99 €, TOPP Verlag.

Charlotte Schüler

„#Einfach plastikfrei Leben“

Mein letzter grüner Buchtipp ist das neue Buch von Charlotte Schüler, das fast genau so heißt wie ihr Blog: Plastikfrei leben. Einfach und unkompliziert. Wie das geht? Und warum das überhaupt so wichtig ist? Das erklärt euch die liebe Charlotte auf knapp 160 Seiten. Kurzweilig und spannend. Mit Geschichten und viele bunten Beispiele aus dem Alltag, praktischen Tipps für ein plastikfreies Leben und Rezepten zum Selbermachen. Vom DIY-Waschpulver bis zum Allzweckreiniger. Denn Schritt für Schritt verändern wir die Welt. Alle zusammen! Wer braucht schon all das Plastik, oder?

Autorin: Charlotte Schüler, Softcover, 158 Seiten, 18 €, suedwest-Verlag.

Viel Spaß mit meinen grünen Buchtipps und meiner Nachhaltigkeit zum Lesen…

***

Pinterest-Pin: Nachhaltigkeit zum Lesen mit grünen Buchtipps für den Sommer

3 Kommentare bei „Nachhaltigkeit zum Lesen – Die grünsten Bücher für den Sommer“

  1. Hey meine Liebe,
    ich hab zwar keinen Sommerurlaub, aber deine Buchtipps find ich super. Da werd ich mir auf jeden Fall mal das ein oder andere anschauen. Sonntags im Schrebergarten oder so 😉
    Liebe Grüße
    Moni

    1. Alexandra Achenbach sagt: Antworten

      Das freut mich liebe Moni.
      Dann viel Spaß beim Lesen :-)…
      Alles Liebe
      Alex

  2. […] Nachhaltigkeit zum Lesen – Die grünsten Bücher für den Sommer […]

Schreibe einen Kommentar