Blumenstrauß-Recycling: Deko-Kranz aus Naturmaterialien binden

Deko-Kranz aus Naturmaterialien binden Eukalyptus-Kranz selber machen

Der Weihnachtsbaum ist weg. Höchste Zeit also für neue Deko in der Wohnung, oder?

Wie wäre es denn mit einem hübschen Deko-Kranz aus Naturmaterialien. Oder gleich mit zwei? Ich kann euch nämlich versprechen, wenn ihr einmal angefangen habt Kränze selber zu binden, dann könnt ihr nur schwer wieder damit aufhören. Warum? Es ist super einfach, geht ratzfatz und sieht schlicht hammer aus.

Und das Beste: Eure neue Deko ist unglaublich variabel.

Von minimalistisch bis üppig ist alles möglich und für eine Verwandlung braucht es nur ein paar Handgriffe. Klingt toll, oder? Na dann los! Ihr benötigt ein paar Zweige und anderes Naturmaterial von draußen. Mehr nicht. Oder ihr recycelt vielleicht die langlebigen Reste eures Blumenstraußes? Besonders gut eignet sich hier alles Grüne wie zum Beispiel Eukalyptus. Die grau-grünen Blätter sehen als Kranz nicht nur wunderschön und modern aus, sie liegen im Moment auch noch voll im Trend. Einfach viel zu schade zum Wegwerfen.

Die Reste meines Blumenstraußes zum 40ten Geburtstag werden uns als Deko-Kranz jedenfalls noch lange begleiten.

Und darüber freue ich mich riesig!

***

Deko-Kranz aus Naturmaterialien binden Eukalyptus Mistel Blumenstrauß-Reste

Das braucht ihr für euren Deko-Kranz:

  • biegsame Zweige (ca. 2 pro Kranz)
  • Naturmaterial zur Dekoration wie Misteln, Moos, Flechten oder
  • die langlebigen Reste von einem Blumen-Strauß wie Eukalyptus-Zweige
  • Gartenschere
  • Basteldraht (am besten in dunkel)
  • Zange
  • Jute-Faden zum Aufhängen

Als Erstes wird die Kranz-Basis aus Zweigen geformt.

Dazu nehmt ihr euch je zwei lange Zweige pro Kranz. Je länger desto größer wird auch der Kreis. Startet zunächst mit einem Zweig und bildet eine Schlaufe. Das Ende des Astes schlingt ihr dabei um den Anfang. Meist hält auf diese Weise euer Kranz schon von ganz alleine zusammen. Für mehr Stabilität windet ihr nun den zweiten Zweig um den ersten und fixiert die beiden Zweige mit Basteldraht.

Schon jetzt macht euer Deko-Kranz etwas her und lässt sich mit ein paar Handgriffen schnell zum trendy Eyecatcher verwandeln. Oder ihr verwendet ihn als Basis für einen hübschen Traumfänger?

Wer es ganz puristisch mag, der kann seinen Basis-Kranz auch aus Messing basteln. Die Anleitung dafür gibt es hier.

Los geht’s ans Schmücken der Kranz-Basis.

Dazu befestigt ihr einfach mit Basteldraht ein paar hübsche Zweige, Blätter oder Blüten an eurem Kranz. Wenige Deko-Elemente sorgen für einen minimalistischen Look und mehr wirkt eher voll und üppig wie mein Lavendelkranz (siehe unten).

Deko-Kranz aus Naturmaterialien binden Eukalyptus-Kranz minimalistisch

Für die minimalistische Variante reichen zwei drei hübsche Zweige oder ähnliches völlig aus. Je nach Geschmack könnt ihr Blüten oder Blätter nun mit Draht symmetrisch oder asymmetrisch am Kranz befestigen. Mir persönlich gefällt es besonders gut, wenn es ein bisschen wilder und weniger kontrolliert aussieht. Das klappt am besten mit wenig Draht und wenig Befestigung. Je mehr Draht ihr verwendet, desto mehr schmiegen sich auch eure Deko-Elemente an den Kranz.

Und jetzt kommt’s: Ihr seid schon fertig! Verrückt, oder? Und? Hab ich euch zu viel versprochen? Geht ratzfatz und super einfach!

Deko-Kranz aus Naturmaterialien binden: Lavendel-Kranz voll und üppig

Ein bisschen mehr Aufwand ist die üppige Variante. Ich habe hier Lavendelzweige vom letzten Sommer recycelt. Im Prinzip ist aber alles möglich. Moos, hübsche Flechten, Misteln und und und. Eurer Fantasie sind keine Grenzen gesetzt. Was auch immer ihr euch ausgesucht habt. Euer neuer Kranz wird sicherlich ein Hingucker werden.

Und jetzt geht es ans Binden. Dazu teilt ihr euer Deko-Material in mehrere Portionen auf. Schritt für Schritt wird nun Portion für Portion mit Draht am Kranz befestigt. Wenn ihr einmal rundherum seid, dann schneidet ihr die unschönen Enden einfach mit der Gartenschere ab. Im Prinzip habt ihr es jetzt schon geschafft. Auch bei der üppigen Variante gilt, je mehr Draht, desto mehr schmiegen sich die Zweige oder Blüten an euren Kranz. Ihr könnt also, wenn ihr wollt am Ende noch einmal Basteldraht rund um den Kreis wickeln und euer Deko-Kranz wirkt aufgeräumter und weniger wild.

Ich wünsche Euch ganz viel Spaß beim Sammeln und Basteln!

***

Pinterest-Pin: Deko-Kranz aus Naturmaterial selber binden

Schreibe einen Kommentar