Knusprige Breznchips – Leckere Resteverwertung statt Müll

Breznchips - Knusprige Resteverwertung

Kennt ihr das? Die Kinder bringen zum gefühlt hundertsten Mal ihre Brotzeit wieder mit nach Hause. Und jetzt? Wegwerfen? Auf keinen Fall. Brotreste und alte Brezn könnt ihr super schnell in Brot- und Breznchips verwandeln.

Super lecker und der einfachste Weg gegen Lebensmittelverschwendung.

Selbstverständlich gilt das auch, wenn ihr keine Kinder habt. Irgendwie passiert es eben manchmal, dass wir zu viel kaufen, spontan auswärts essen, die eigene Brotzeit vergessen, und und und. Gründe für übrig gebliebene Backwaren gibt es viele, doch es gibt eine ganz einfache Zero Waste-Lösung jenseits der Mülltonne.

Das Zauberwort heisst knusprig Rösten!

***

Und das braucht ihr für unsere leckeren Breznchips:

  • alte Brezn und altes Brot
  • Olivenöl (ca. 100 ml)
  • 3 EL Gewürze nach Wahl (z.B. mediterane Gewürzmischung)
  • evtl. eine Knoblauchzehe
  • evtl. Salz

Los geht’s mit einem Holzbrett, einem scharfen Messer und altem Brot.

Schneidet zuerst eure Breznreste und Co. in dünne Scheiben (max. 4 mm dick). Das sollte am besten portionsweise passieren und noch bevor euer Brot steinhart ist. Das heisst im Klartext: Wann immer ihr etwas übrig habt wird es sofort klein geschnitten und in einer großen Auflaufform zur Weiterverarbeitung gesammelt. Vergesst nicht die Scheiben ab und zu zu wenden, so dass sich nirgendwo Feuchtigkeit sammeln und Schimmel bilden kann.

Sobald die Auflaufform gut gefüllt ist, geht es weiter mit dem Öl.

Dazu bereiten wir uns ein aromatisches Gewürzöl vor. Mischt Olivenöl mit Gewürzen eurer Wahl. Das können getrocknete Gewürze sein, Gewürzpasten wie mein Bärlauchpesto oder auch frische Kräuter. Hier ist alles erlaubt, was euch gut schmeckt. Knoblauch macht sich ebenfalls gut in der Würzmischung. Er ist aber kein Muss. Gebt alles zusammen in einen Mixer, verbindet alle Zutaten zu einer homogenen Mischung und schüttet das Ganze über eure Brotreste.

Wem das zu viel Aufwand ist, der kann auch einfach eine fertige Gewürzmischung über den Breznscheiben verteilen, Öl darübergeben und fertig.

Nun mit den Händen gut vermischen.

Noch ein Wort noch zu den Mengen: Am Ende sollte jede Breznscheibe ein bisschen Öl abbekommen haben. Wenn das noch nicht der Fall ist, dass mischt euch einfach noch ein bisschen mehr Öl an. Alles kein Hexenwerk…

Jetzt geht es für die Breznchips in den Ofen.

Bei 150° C rösten eure Chips nun langsam vor sich hin. Sind sie goldgelb, dann raus damit und abkühlen lassen.

Übrigens: Eure Breznchips sind auch super lecker mit einem selbstgemachten Dip. Wie wäre es denn zum Beispiel mit meinem Kichererbsen-Pesto?

Auf die Breznchips und los geknuspert!

***

Knusprige Breznchips - Resteverwertung statt Lebensmittelverschwendung

Und hier gibt es tolle Rezeptideen zur Resteverwertung von Schokolade.

2 Kommentare bei „Knusprige Breznchips – Leckere Resteverwertung statt Müll“

  1. Liebe Alex,
    das klingt echt klasse! Hast du einen Anhaltspunkt, wie lange das Brot im Ofen bleibt? Das wäre hilfreich zu wissen vorm ersten Versuch.
    Dankeschön und liebe Grüße
    Katharina

    1. Alexandra Achenbach sagt: Antworten

      Hallöchen liebe Katharina,
      schmeckt auch richtig lecker ;-)!
      Das mit der Dauer ist ja immer ein wenig Ofen-abhängig und auch abhängig davon, wie dick du deine Scheiben geschnitten hast. In der Regel dauert es bei uns aber ca. 15-20 Minuten.
      Zur Sicherheit lieber beim ersten Mal ein paar Mal mehr ins Ofenfenster schauen.
      Alles Liebe und guten Appetit!
      Deine Alex

Schreibe einen Kommentar