Würzige Bärlauchblüten-Butter – Frühling für’s Brot

Bärlauchblüten-Butter

Oh, ist das nicht schön? Der Bärlauch blüht und taucht den Waldboden in ein weißes Blütenmeer.

Wusstet ihr schon, dass Bärlauchblüten ganz wunderbar schmecken.

Fein würzig und mild nussig im Aroma lassen sie sich in der Küche vielseitig verwenden und am liebsten machen wir Bärlauchblüten-Butter daraus. Das geht nämlich super schnell und unkompliziert, und passt nicht nur perfekt auf’s Brot, sondern auch zu gegrilltem Gemüse, Fleisch und Fisch.

Habt ihr Lust was Neues zu probieren?

Dann los!

***

Und das braucht ihr für die leckere Bärlauchblüten-Butter:

  • ein Sträußchen frische Bärlauchblüten
  • weiche Butter
  • Salz

Bärlauchblüten in den IsarauenBärlauchblüten pflücken

Das Schönste an meinem Rezept ist für mich immer das Sammeln draußen in der Natur.

So erholsam und entspannend, oder? Und ganz nebenbei bringt man noch etwas zu essen mit nach Hause. Bärlauchblüten haben im Gegensatz zu Bärlauchblättern den Vorteil, dass die Verwechslungsgefahr mit Giftpflanzen deutlich geringer ist. Deshalb sind Blüten sogar für die Ängstlichen unter euch ein guter Start in die Wildkräutersammelei.

Bärlauchblüten-Butter Blüten kleinschneidenBärlauchblüten-Butter kleingeschnittene Blüten

Wieder Zuhause angekommen werden die Bärlauchblüten zunächst gewaschen und gut getrocknet.

Danach schneidet ihr Stiele und Blüten klein und schon seid ihr bereit zum Mischen der Butter.

Bärlauchblüten-Butter Zutaten mischenBärlauchblüten-Butter fertig gemischt

Nun kommen alle Zutaten in eine Einmachglas.

Mit einer Gabel alles gut vermischen, das Glas fest verschließen und ab damit in den Kühlschrank! Unglaublich, aber wahr! Das war’s! Mehr Arbeit ist es nämlich nicht. Jetzt müsst ihr nur noch genießen.

Guten Appetit und lasst es euch schmecken!

***

Pinterest-Pin: Bärlauchblüten-Butter


Tipps zum Weiterlesen:

Schreibe einen Kommentar