Kopfkissen – Die nachhaltige Wahl für guten und erholsamen Schlaf

Erholsam und gesund schlafen mit einem nachhaltigen Kopfkissen

(Werbung | bezahlte Kooperation mit mySheepi Kopfkissen)

Ich habe Rückenschmerzen und das schon eine ganze Weile. Warum und wieso ist schnell erklärt: Während meiner Kindheit und Jugend kam es anscheinend zu Wachstumsstörungen, die eine meiner Bandscheiben ungünstig verformt haben. Ein klassischer Fall von blöd gelaufen, ohne dass irgendjemand daran Schuld hätte. Bemerkbar gemacht hat sich das Ganze (Gott sei Dank) erst vor knapp drei Jahren. Mit Schwindelanfällen, Migräneattacken und Schmerzen durch einen unfassbar verspannten Nacken und oberen Rücken. Aiaiai… manchmal macht es echt keinen Spaß älter zu werden. Und jetzt? Ich kann euch eines sagen, für mich spielt spätestens seit diesem Zeitpunkt die Wahl von meinem Kopfkissen eine riesengroße Rolle.

Zu hart, zu weich, zu groß, zu klein. Das richtige Kissen ist schwer zu finden.

War es früher noch völlig belanglos wie und worauf ich geschlafen habe, so entscheidet es heute über mein Wohlbefinden am kompletten nächsten Tag. Und genau deshalb hab ich mich auf die Suche nach einem guten Kopfkissen gemacht. Mal wieder, denn ich hab schon einiges ausprobiert. Vom bauschigen Daunenkissen, über reine Kunstfaser, Dinkelspelzen, Hirse bis hin zur Schafwolle. Mein Kopfkissen war schon mit nahezu allem gefüllt. Eine Lösung für mein Verspannungsproblem war bislang allerdings leider noch nicht dabei. Mal war das Kissen zu groß, mal zu hart und mal zu labberig. Anscheinend bin ich mittlerweile wohl eher ein schwieriger Schläfer… und das Kriterium “nachhaltig” macht die Auswahl beim Kissenkauf auch nicht gerade leichter.

Was macht ein Kopfkissen eigentlich nachhaltig?

Gute Frage, oder? Für mich gilt hier zum Beispiel ganz klar Naturfasern statt Plastik, denn wer will schon Mikroplastik durch Heimtextilien in seiner Wohnung? Zumindest wir versuchen seit einiger Zeit Kunstfasern nach und nach durch natürliche Stoffe zu ersetzen, und auch beim Neukauf besonders auf die Materialzusammensetzung zu achten. Und was sonst noch?

Meine Nachhaltigkeitskriterien beim Kissenkauf sind folgende:

  • 100 % Naturmaterialien
  • Ökologische Rohstoffe
  • Kein Tierleid
  • Regionale und faire Produktion
  • Hohe Qualität und Langlebigkeit
  • Gute Beratung für weniger Retouren
  • Nachhaltiger Versand (z.B. Vermeidung von Einwegplastik und Kompensation von klimaschädlichen Emissionen)

Ach ja, und bequem soll das Kopfkissen natürlich auch noch sein. Mit genau diesem Anforderungskatalog bin ich also auf die Suche gegangen und wurde schließlich bei mySheepi fündig. Seit 2018 hat es sich das Berliner StartUp zur Aufgabe gemacht nachhaltige und ergonomische Kissen zu produzieren. Letzteres wird durch das patentierten Mehr-Kammer-System erreicht bei dem unterschiedliche Füllungen individuell miteinander kombiniert und so den persönlichen anatomischen Gegebenheiten angepasst werden können. Fester im Nackenbereich und weicher am Kopf oder anders herum. Für die perfekte Liegeposition ist alles möglich, und DAS klingt doch schon mal sehr vielversprechend.

Befüllt werden die Kopfkissen “Made in Germany” wahlweise mit Schafwolle, Dinkelspelzen oder der Pflanzenfaser Kapok (meine Wahl), selbstverständlich alles aus kontrolliert biologischem Anbau und ökologischer Tierzucht. Zur Wahl steht zudem auch eine Kunstfaserfüllung, die zusammen mit dem Sozialunternehmen Plastic Bank aus 100 % Recycling-Plastik hergestellt wird. Positive Nebeneffekte dieses Wertstoffkreislaufs sind weniger Verpackungskunststoffe in der Umwelt und im Meer, und eine echte Perspektive für die Ärmsten dieser Welt. Wer also aus irgendeinem Grund unbedingt eine Kunstfaserfüllung möchte, der bekommt hier eine nachhaltigere Alternative zum klassischen Erdölplastik.

Aber mySheepi denkt sogar noch etwas weiter und verzichtet beim Versand komplett auf Einwegplastik, versendet klimaneutral und sorgt dafür, dass alle Retouren ein zweites bzw. drittes Leben als Garn, Dämmstoff oder ähnliches bekommen. Hier werden wertvolle Rohstoffe wertgeschätzt und es wird nichts verschwendet. So sollte es eigentlich überall sein, oder?

Wunschlos glücklich? Fast! Ich würde mir lediglich noch GOTS-zertifizierte Stoffe statt “nur” OEKO-Tex bei den Bezügen wünschen. Aber das ist bei mySheepi tatsächlich jammern auf sehr hohem Niveau und ich kann euch verraten, dass bereits an der Zertifizierung gearbeitet wird. In diesem Sinne…

Schlaft gut und träumt was Schönes!

***

Nachhaltige Kopfkissen - Tipps für gesunden und erholsamen Schlaf

Schreibe einen Kommentar