Bunte Kinder-Knete einfach selber machen – Plastikfrei und mit ungiftigen Zutaten aus der Küche

Bunte Kinder-Knete einfach selbermachen

Gibt es eigentlich Kinder-Knete ohne Plastik-Verpackung?

Leider nein. Zumindest nicht im Laden. Und genau deshalb machen wir DIE jetzt selber. Und wenn ihr erst gelesen habt, wie einfach das geht, dann werdet ihr Kinder-Knete nie mehr kaufen wollen. Versprochen!

Also ab in die Küche und los geht’s. Ja, ihr habt richtig gelesen. Alle Zutaten, die ihr für mein Rezept braucht findet ihr nämlich mit ziemlicher Wahrscheinlichkeit in eurem Vorratsschrank. Ist das nicht toll? Ungiftige und essbare Spiel-Knete, die schon für die Kleinsten geeignet ist.

Dann wird es ja Zeit, endlich anzufangen, oder?

***

Kinder-Knete selbermachen Zutaten aus der Küche

Und das braucht ihr für eure neue Soft-Knete in vier verschiedenen Farben:

  • 400 gr Weizenmehl
  • 200 gr Salz
  • 1 EL Zitronensäure
  • eventuell 1 EL Speiseöl
  • max. 400 ml kochendes Wasser (100 ml für jede der vier Farben)
  • Farbe (farbintensive Säfte wie Rote Beete-Saft, Zwiebelsud, Spinatsud, Heidelbeersaft ODER Öko-Eierfarbe

 

Im ersten Schritt vermischt ihr Mehl, Salz und Zitronensäure in einer großen Schüssel.

Dann teilt die trockene Mischung auf vier kleinere Gefäße auf und gebt ein paar Tropfen Speiseöl in jedes Gefäß (unten gibt es noch mehr Infos zum Öl).

Als Nächstes müsst ihr euch entscheiden WIE ihr eure Kinder-Knete einfärben wollt.

Wer ernsthaft auf Plastik im Haushalt verzichten will, für den kommen handelsübliche Lebensmittelfarben nicht in Frage, denn die sind meist nicht nur chemisch hergestellt, sondern auch noch einzeln in Plastik-Tuben und Döschen verpackt. Als wunderbare und plastikfreie Alternative bleiben farbintensive Säfte oder Öko-Eierfarben. Letztere sind oft in Tütchen aus Papier verpackt und kommen ganz ohne Chemie aus.

Kinder-Knete selbermachen fertige bunte KneteKinder-Knete selber machen und kneten

Jetzt wird ENDLICH gefärbt und geknetet.

Und dazu braucht ihr kochendes Wasser. Warum? Im kochenden Wasser lösen sich die Salz- und Zitronensäurekristalle schnell auf und die Stärke im Mehl verbindet alle Zutaten zur Konsistenz einer geschmeidigen Soft-Knetmasse.

Mit Eierfarben:

Gebt in jede der vier Schüsselchen eine Farbe und füllt dann je 100 ml kochendes Wasser zu den Mischungen. Nun müsst ihr alles gut verkneten. Aber Vorsicht: Heiß!

Mit natürlichem Saft und Sud:

Je nach Farbintensität müsst ihr den Saft bzw. den Suds mit mehr oder weniger Wasser vermischen. Bei Rote Beete reicht wahrscheinlich ein Mischungsverhältnis von 1:1, wohingegen Spinat sicher ein Verhältnis von 2:1 vertragen kann. Die Gesamtmenge an Flüssigkeit sollte je Farbe am Ende 100 ml ergeben. Jetzt müsst ihr die Farb-Wassermischung aufkochen und je eine Farbe zu einer Portion Mehl mit Salz geben. Vorsichtig mischen und verkneten, und eure neue Kinder-Knete ist fertig. Yeah!

Ein Wort zum Öl.

In vielen Knetmasse-Rezepten ist Öl ein obligatorischer Bestandteil. Der hat auch seine Berechtigung, denn er macht die Knete noch geschmeidiger. Solltet ihr allerdings vorhaben eure Kunstwerke trocknen zu lassen und später anzumalen, so würde ich euch empfehlen das Öl lieber wegzulassen. Fette vertragen sich nämlich in den seltensten Fällen wirklich gut mit Farbe und sorgen meist dafür, dass Stifte und Lack schlecht halten.

Aufbewahren solltet ihr die Knetmasse übrigens am besten im Kühlschrank, denn so hält sie sich deutlich länger als ungekühlt.

Auf die Knete, fertig, LOS!

***

Pinterest-Pin: Bunte Kinder-Knete selber machen


Tipps zum Weiterlesen:
  • Hier gibt’s noch mehr Ideen zum Selbermachen

Schreibe einen Kommentar