5 Ideen zur kreativen Resteverwertung von Schokoladen-Berge

Resteverwertung-Wohin mit der ganzen Schokolade?

Habt ihr auch so viel Schokolade zu Ostern bekommen? Bei uns gab es wieder wahre Berge an Schoko-Osterhasen und -Ostereiern. Viel zu viel für zwei kleine Kinderbäuche. Wenn wir also nicht bis Weihnachten Osternaschereien essen wollen, dann stellt sich die Frage, wohin mit all dem gut gemeinten Süßkram?

Hier kommen 5 Ideen zur kreativen Resteverwertung. Immer noch nicht wirklich gesund, aber trotzdem lecker. Und mit dem großen Vorteil, dass sich der Schokoladen-Berg so am Ende schnell und einfach auf mehr als zwei Bäuche verteilt.

***

1. Schokofodue oder Schokofrüchte

Resteverwertung-Schokolade

Ein Schokofondue ist die perfekte Nachspeise für Kindergeburtstage, für Feiern oder einfach nur so. Am Besten eignet sich frisches (saisonales) Obst zum Eintunken. Aber auch Rote Beete oder Zucchini schmecken lecker in der süßen Variante. Klingt komisch, aber probiert es doch mal aus ;-)…

Für ein Schokoladen-Fondue braucht ihr zunächst ein Wasserbad um eure Schokolade zu schmelzen. Dafür nehmt ihr einen Topf und eine Schüssel aus Metall oder hitzebeständigem Glas. Die Schüssel sollte so in den Topf passen, dass sie möglichst nicht kippen kann und stabil steht. Nun füllt ihr den Topf zu etwa einem Drittel mit Wasser und erwärmt es auf der Herdplatte. Das Wasser sollte ca. 70°C warm sein und nicht kochen.

Als Nächstes zerkleinert ihr eure Schokoladen-Reste und gebt sie in die Schüssel. Dann ab mit der Schüssel ins Wasserbad. Passt auf, dass ihr kein Wasser in die Schokolade bekommt. Wasser und Schoko vertragen sich nämlich nicht. Während die Schokolade langsam schmilzt könnt ihr parallel das Obst vorbereiten und in mundgerechte Stücke schneiden. Sobald eure Schokolade komplett geschmolzen ist noch einmal gut umrühren und schon seid ihr bereit für euer Fondue.

Wer es nicht ganz so interaktiv haben möchte, der kann die Schokofrüchte auch alleine vorbereiten und auf einem Backpapier oder in einer Silikon-Backform trocknen lassen.

2. Schoko-Nüsse und Knusperflakes

Resteverwertung-Schokolade

Auch für diese Resteverwertung müsst ihr zunächst die Schokolade im Wasserbad schmelzen. Dann mischt Nüsse, Trockenfrüchte, wie zum Beispiel Rosinen, oder Cornflakes in die geschmolzene Schokolade. Rührt vorsichtig um bis alles gut mit Schoko bedeckt ist und gebt die Mischung löffelweise auf ein Backpapier. Nun noch trocknen lassen und fertig sind die Schoko-Knusperhappen.

3. Heiße Schokolade

Resteverwertung-Schokolade

Heiße Schokolade ist ein wahrer Klassiker. Lecker und warm. Gibt es etwas Besseres? Und sie ist so schnell selbst gemacht. Auch ohne Fertigpulver.

Für zwei große Tassen braucht ihr:

  • 500 ml Milch (Kuhmilch, Hafermilch, Nussmilch, ganz egal)
  • 100 g Schokolade

Schüttet die Milch zusammen mit der zerkleinerten Schokolade in einen Topf und erwärmt sie langsam und unter Rühren auf der Herdplatte. Bitte nicht kochen!. Die Milch wird sich im Nu in heiße Schokolade verwandeln. Jetzt noch in Tassen umfüllen und eventuell mit ein bisschen Sahne oder aufgeschäumter Milch garnieren. Fertig!

4. Schokopudding

Resteverwertung-Schokolade

Für den Schokoladenpudding braucht ihr:

  • 500 ml Milch (wieder ganz egal welche)
  • 100 g Schokolade
  • 3 EL Speisestärke

Zunächst werden 100 ml der kalten Milch mit der Speisestärke vermischt. Dann macht ihr aus dem Rest der Milch und der Schokolade heiße Schokolade (siehe oben). Ständiges Rühren nicht vergessen. Sobald die Schokomilch kocht wird die Stärkemischung untergerührt. Kurz aufkochen, in Schälchen füllen, kalt stellen und fertig.

5. Back-Schokolade

Das ist wohl die unkomplizierteste Form der Resteverwertung. Zerkleinert die Schoko-Osterhasen und Nikoläuse mit der Hand oder in einem Mixer in kleine Stücke. Diese Schokobrösel könnt ihr dann super zum Backen von Kuchen oder Muffins benutzen. Einfach in den Teig rühren und schon fertig.

Auch als Schokoglasur eignen sie sich ganz prima. Dafür müsst ihr die Schokolade wieder im Wasserbad schmelzen und euer Gebäck damit überziehen.

***

Ich wünsche euch guten Appetit bei meiner süßen Resteverwertung!

Pinterest-Pin: Restverwertung mit Schokoladen

 


Tipps zum Weiterlesen:
Share

Kommentar verfassen