DIY – Tolle Upcycling-Becher-Lupe aus Einmachglas

Eine tolle Upcycling-Becher-Lupe einfach selber bauen. Mit einem Einmachglas

Aufgepasst ihr kleinen Forscher*innen. Heute geht es wieder um euch, denn es gibt Nachschub für euren Abenteurer-Rucksack. Diesmal bekommt ihr bei livelifegreen eine schnelle Anleitung für eine praktische Becher-Lupe aus einem einfachen Einmachglas.

Dass ich ein riesengroßer Fan dieser vielseitigen Glasgefäße bin, wisst ihr ja wahrscheinlich bereits. Einmachgläser eignen sich als Geschenkverpackung, als Coffee to go-Becher, als zerowaste Eisbecher, als Wespen-sicheres Trinkglas, als Schneekugel, als Pusteblumen-Glas und und und. Jetzt verwandelt sich unser altes Marmeladenglas auch noch in eine Becher-Lupe für kleine und große Kinder.

Darin lassen sich ganz wunderbar kleinste Tierchen aus Boden oder Wasser beobachten und die Geheimnisse von Kastanien, knorrigen Ästen und Blättern lüften.

Mit unserer Upcycling-Becher-Lupe gehen wir auf spannende Entdeckungsreisen und das auch noch ohne einen Cent dafür auszugeben. Und es wird noch besser. So richtig basteln müsst ihr für eure Lupe nämlich gar nicht. Klingt das nicht toll? Es ist fast zu perfekt, oder. Und so einfach geht’s.

***

Alles was ihr braucht ist:

  • ein niedriges, kleines Einmachglas mit leicht nach innen gewölbtem Boden
  • einen Schluck Wasser
  • und etwas zum Erforschen

Upcycling-Becher-Lupe Material: Einmachglas und WasserUpcycling-Becher-Lupe: Kleine Tiere zum Entdecken

Zuerst einmal müsst ihr etwas in euer Glas geben und es gut verschließen.

Wir haben hier zum Beispiel eine kleine Heuschrecke gefangen. Seid bitte bei allen Lebewesen sehr achtsam und vorsichtig und behandelt sie immer genau so wie ihr selbst gerne behandelt werden wollt. Dann kann eigentlich nichts schief gehen. Und natürlich solltet ihr die kleinen Tierchen und Pflanzen am Ende wieder dorthin zurück bringen, wo ihr sie gefunden habt.

Upcycling-Becher-Lupe: Kleine Tiere eingefangenBecher-Lupe mit Wasser vergrößern

Jetzt wird das Einmachglas umgedreht und ein großer Tropfen Wasser auf den Boden des Glases geschüttet.

Wasser hat eine sogenannte Oberflächenspannung. Dadurch bilden die Wassermoleküle, die sich gegenseitig anziehen, eine leichte Wölbung auf dem Glasboden ähnlich der bauchigen Form der Sammellinse einer Lupe. Und genau so wirkt unser Wassertropfen. Er bündelt die Lichtstrahlen und vergrößert alles was darunter zu sehen ist.

TaDAAAA! Ist das nicht toll? Meine Kinder waren auf jeden Fall total begeistert. Und ganz nebenbei hat man auch noch ein spannendes physikalisches Experiment gemacht.

Viel Spaß mit eurer neuen Upcycling-Becher-Lupe!

***

Pinterest-Pin: Upcycling-Becher-Lupe aus Einmachglas


Tipps zum Weiterlesen
  • Alles was kleine Abenteurer und Forscherinnen sonst noch in ihrem Rucksack haben sollten
  • Und die Anleitung für einen tollen Upcycling-Kescher
  • Hier findet ihr noch ein spannendes Lupen-Experiment mit Wasser. Statt Klarsichtfolie könnt ihr als plastikfreie Alternative auch super die Glasplatte eines Bilderrahmens verwenden.
Share

Kommentar verfassen