Unser Rosengarten – Das Gute liegt so nah

Was würden wir an München vermissen?

Manchmal hat man das große Glück und der Lieblingsplatz liegt direkt um die Ecke. Einer meiner absoluten Lieblingsplätze ist der Münchner Rosengarten. Seit der Geburt unserer Kinder haben wir hier viele schöne Stunden verbracht. Hier haben wir gestillt, gewickelt, gelacht, getröstet, in den Schlaf gewiegt und die ersten Gehversuche gestützt. Der Rosengarten hat uns bei allem begleitet.

Irgendwie ist dieser kleine Stadtpark fast ein Teil unserer Familie geworden.

Wahrscheinlich haben viele von euch so einen Ort. Einen Ort des persönlichen Glücks, der voller schöner Erinnerungen steckt. Einen Ort, der immer für einen da ist, und den man sehr vermissen würde. Der keinen Eintritt kostet und zu dem man sich nicht lange auf den Weg machen muss. Eben ein Lieblingsort gleich um die Ecke.

rosengartenrosengarten-eisblattrosengarten-blattrosengarten-bach

‚Unser‘ Rosengarten befindet sich im Münchner Stadtteil Untergiesing und seine Lage könnte nicht schöner sein. Er liegt mitten in München und eingebettet zwischen drei grünen Oasen: den Isarauen, Münchens ältestem Freibad, dem Schyrenbad und der städtischen Baumschule. Diese Baumschule gibt dem kleinen Gelände auch seinen offiziellen Namen. Baumschule Bischweiler.

Unser beschaulicher Stadtpark ist ein wahres Kleinod. Hier findet wirklich jeder, was er braucht.

Im Schatten der alten Bäume wird gelesen, gemütlich geratscht und gedöst. Auf der großen Wiese kann man Ball spielen oder ein Picknick machen. Und ein kleiner Bach lädt Groß und Klein zum Planschen ein. Doch es gibt auch viel zu entdecken. Der Rosengarten trägt seinen Spitznamen, weil die Stadt hier Rosensorten für ihren Einsatz testet. In den Beeten blühen und duften rund 8.500 verschiedene Rosenstöcke um die Wette. Außerdem gibt es noch Gärten zu unterschiedlichen Themen. Ein ganz besonderes Schmuckstück ist zum Beispiel der Schaugarten mit Giftpflanzen oder der Tastgarten für Blinde und Sehbehinderte Menschen.

Seit 2015 kommt nun auch noch ein Urban Gardening Projekt zu diesem reichhaltigen Angebot. Die Umweltorganisation Green City e.V. startete auf einer Parzelle im östlichen Teil des Parks die ‚Essbare Stadt‘. Bürger bekommen auf 2m² die Möglichkeit sich als Gemüsegärtner zu beweisen. Rein ökologisch und ganz ohne Pestizide und Kunstdünger. Hier gibt es eine beeindruckende Vielfalt zu bestaunen. Rote Beete, Tomaten, Kartoffeln, Mais und Bohnen sind dabei nur ein kleiner Teil des Angebots. Unzählige Male haben wir in den Beeten unser Essen neu entdeckt und ihm beim Wachsen und Reifen zugesehen. Und das mitten in der Stadt! Ein besonderes Erlebnis nicht nur für unsere Kinder.

rosengarten-roserosengarten-greencityrosengarten-rotkohlrosengarten-herbstzeitlose

Das Gute liegt oft so nah. Und wenn andere noch im Auto sitzen, sind wir schon längst angekommen. Angekommen in der Erholung und Entspannung.

Und angekommen in unserem kleinen Familienpark, dem Rosengarten.

Was würden wir nur ohne ihn machen?

 

Tipp:

Erreichen könnt ihr den Rosengarten am Besten mit dem Fahrrad oder zu Fuß. Er hat drei Zugänge. Zwei davon befinden sich direkt am Isar-Fußweg auf der östlichen Flussseite. Der dritte Eingang befindet sich an der Sachsenstraße. Solltet ihr mit dem MVV kommen, so ist die U-Bahn Haltestelle Kolumbusplatz am nächsten. Ab dort müsst ihr rund einen Kilometer bis zum Rosengarten laufen und seit ca. 15 Minuten unterwegs. Aber es lohnt sich!

Hunde dürfen mit in den Park, müssen aber an der Leine geführt werden. Über diese Rücksichtnahme freuen sich dann alle Eltern mit kleinen Kinder und Babys ganz besonders ;-). Hier auch mein ganz persönlicher Dank an alle Hundebesitzer, die sich an diese Regel halten und sie respektieren.


Tipps zum Weiterlesen
Share

Kommentar verfassen