Farbenrausch am Isarstrand

Auf geht’s zum Isarstrand!

Die Isar ist für Münchner schon längst kein Geheimtipp mehr. Dieser wunderschöne Wildfluss fließt mitten durch die bayerische Landeshauptstadt und lockt an schönen Tagen zahlreiche Sonnenhungrige und Grillwütige an seine Ufer.

Auch mit Kindern versprechen die weiten Kiesbänke erholsame und entspannte Stunden. Hier darf nach Herzenslust entdeckt, geplantscht und gespielt werden. Mit ökologisch verträglichen Farben im Gepäck kann aus dem Ausflug sogar ein kunterbuntes Vergnügen werden.

Kinder lieben es zu malen. Die unzähligen Isarkiesel sind nicht nur für kleine Künstler ein wahres Paradies. Das Schönste dabei ist, dass endlich keine unnötigen Utensilien wie Malkittel gebraucht werden. Am Isarstrand gibt es keine Angst vor Flecken.

 

Tipp:

Am Besten erreicht man die Isar mit dem Fahrrad. Auch der MVV bietet einige Haltestellen in unmittelbarer Flussnähe an (Lehel, Isartor, Frauenhoferstraße, Thalkirchen).

An einem sonnigen Tag sollte man vor allem an Getränke, Sonnencreme und Sonnenhüte denken, denn Schatten direkt am Wasser ist rar. Mit Kindern bietet sich auch die Mitnahme von Sonnenschirm oder Strandmuschel an.

Noch ein Wort zu den von uns verwendeten Farben. Neben der Unbedenklichkeit für meine Kinder, steht für mich vor allem auch die Unbedenklichkeit der Farben für das Ökosystem Fluss an wichtigster Stelle. Aus diesem Grund mache ich unsere Fingerfarben am liebsten selbst.

So steht dem bunten und umweltbewussten Spaß am Wasser nichts mehr im Wege!

Auf die Farben, fertig, los!

 

Share

One Reply to “Farbenrausch am Isarstrand”

  1. […] Auch selbstgemachte Fingerfarben sind ein Riesen-Spaß am Wasser […]

Kommentar verfassen