DIY Schneekugel – Glitzer geht immer!

Eine Schneekugel ist wie der Blick in eine kleine Wunderwelt. Für mich sind die verschneiten Glitzerlandschaften der Inbegriff von Winterzauber. Und das Tollste ist, dass Schneekugeln schnell, einfach und kostengünstig selbst gebastelt werden können. Die meisten Zutaten für dieses Projekt findet ihr sogar in eurer Küche. Als Kugel dient ein Einmachglas, zur Konservierung reicht herkömmliches Spülmittel und aus klein geschnittener Alufolie lässt sich prima Flitter herstellen.

Meine Anleitung eignet sich schon für Kleinkinder, und mit einer liebevoll gestalteten Knetfigur als Innenleben wird die Kugel schließlich zum wunderbaren Einzelstück. Egal, ob zum Behalten oder zum Verschenken. Eine Schneekugel bringt Glitzer in unser Leben. Und Glitzer geht immer!

 

diy-schneekugel-material

Was ihr für eure Schneekugel braucht:

  • Einmachglas
  • Destilliertes Wasser
  • Spülmittel oder Glycerin
  • Glitzer oder klein geschnittene Alufolie
  • Spielfigur, klassischen Wachsknete oder wasserfestes Naturmaterial
  • evtl. wasserfeste Farben oder Lackstifte zum Verzieren
  • Wasserfester Kleber

 

schneekugel-diy-klebenschneekugel-diy-steine

Im ersten Schritt gestalten wir das Innenleben unserer Schneekugel.

Dafür klebt ihr zuerst eine Art Sockel in den Deckel eures Einmachglases. Geeignet ist zum Beispiel ein flacher Stein. Dann klebt ihr den Gegenstand eurer Wahl auf diese Basis. Eine wunderschöne Variante ist auch eine selbst gemachte Knetfigur eurer Kinder. Wichtig ist dabei, dass ihr wasserfeste, klassische Wachsknete benutzt und keine Softknete. Softknete löst sich nämlich langsam im Wasser auf. Besteht die Figur aus eher filigranen Einzelteilen, dann solltet ihr diese extra mit Kleber fixieren. Der Kleber muss wasserfest sein. Heißkleber geht zum Beispiel sehr schnell und klebt eigentlich alles.

Für mein Schneeglas habe ich einfache Isarkiesel genommen und diese zu einer Pyramide zusammen geklebt. Ein kleiner, stilisierter Schneemann. Wenn ihr fertig seid, dann erst mal alles gut trocknen lassen.

schneekugel-diy-destilliertes-wasserschneekugel-diy-glitzerschneekugel-diy-glycerinschneekugel-diy-fertig

In Schritt 2 ist die Glitzerflüssigkeit dran.

Füllt euer Einmachglas mit destilliertem Wasser zu zwei Dritteln auf. Dann gebt einen Spritzer Spülmittel oder Glycerin hinzu. Beides dient lediglich der Konservierung. Als Letztes kommt der Glitzer. Nur rein damit! Alle Farben und Formen sind erlaubt und erwünscht. Nun noch die Zutaten gut verrühren und schon sind wir bereit für…

schneekugel-diy-zusammenbauschneekugel-diy-zusammenbau

… Schritt 3.

Jetzt wird noch der Deckel fest auf das Glas geschraubt und schon kann es los schneien. Wenn ihr wollt, könnt ihr den Schraubdeckel auch noch mit einem hübschen Geschenkband oder mit Bast kaschieren.

Viel Spaß beim Basteln und denkt immer daran:

Es gibt immer einen Grund für Glitzer!

***

P.S. Und für den Fall, dass euch eure Schneekugel einmal nicht mehr gefällt, gibt es hier eine Anleitung zum Glitzer-Recycling. So kann man die kleinen Glitzerpartikel einfach für das nächste Bastelprojekt wiederverwenden. Das spart nicht nur Geld, sondern schützt auch unser (Ab)Wasser vor den kleinen Kunststoffteilchen.

Zum Glitzer-Recycling braucht ihr einen herkömmlichen Kaffeefilter aus Papier. Schüttet das Glitzerwasser durch den Filter und lasst das Filterpapier trocknen. Danach könnt ihr den trockenen Glitzer in ein Döschen umfüllen und wiederverwenden.

Schneekugel Glitzer RecyclingSchneekugel Glitzer RecyclingSchneekugel Glitzer RecyclingSchneekugel Glitzer Recycling

***

Pinterest-Pin: DIY Schneekugel zum einfach Selbermachen


Tipps zum Weiterlesen
Share

Kommentar verfassen