Blitz Apfelkuchen – schnell und lecker

Ich liebe Apfelkuchen! Saftig, fruchtig und süß! Einfach die perfekte Mischung.

Deshalb kommt nun hier mein Rezept für einen Apfelkuchen. Ein Blitz Apfelkuchen! Kinderleicht und blitzschnell gemacht.

Wir haben letzte Woche die Oma in Baden Württemberg besucht. Was für eine wunderschöne Landschaft. Sanfte Hügel und Streuobstwiesen so weit das Auge reicht. Nach Hause kamen wir mit einer randvollen Tüte reifer Äpfel, die die Kinder selbst gesammelt haben. Also nichts wie los in die Küche. Wir backen einen leckeren Apfelkuchen mit wenig Teig und vielen frischen Äpfeln. Viele kennen diese Art Kuchen auch als Crumble.

Die Mengenangaben richten sich nach der Größe der Kuchenform. Ich habe eine flache Form mit 25x35cm gewählt. Sollte eure Kuchenform größer oder kleiner sein, so müsst ihr die Mengen einfach leicht anpassen. Alles kein Problem! Das Beste an diesem Rezept ist nämlich, dass es auf die exakten Mengen gar nicht ankommt. Es reicht Pi mal Daumen. Das ist auch genau der Grund, warum ich diesen Kuchen so liebe!

***

Ihr braucht:

  • 4 mittelgroße Bio Äpfel
  • 1 TL Zimt
  • Saft einer halben Bio-Zitrone
  • ca. 200 ml Wasser oder Apfelsaft
  • ca. 100 g Vollkornmehl
  • 100 g Zucker
  • 100 g weiche Butter

Als Allererstes wascht ihr die Äpfel und entfernt das Kerngehäuse. Nun werden die Äpfel in feine Scheiben geschnitten und in die Kuchenform gegeben. Je dünner die Apfelstücke, desto schneller werden sie im Ofen weich.

Nun vermischt ihr die Äpfel mit dem Zitronensaft und dem Zimt. Gießt zuletzt das Wasser bzw. den Apfelsaft hinzu, so dass die Flüssigkeit ca. 1cm hoch in der Form steht.

Als Nächstes ist der Teig an der Reihe. Es handelt sich um einen einfachen Mürbeteig aus gleichen Anteilen Mehl, Zucker und Butter.

Vermengt die Zutaten und knetet sie durch. Die Konsistenz sollte am Ende krümelig sein, denn wir wollen aus dem Teig Streusel herstellen. Ist der Teig zu weich, so gebt noch etwas Mehl hinzu. Ist der Teig zu bröselig, dann fehlt noch etwas Butter.

Wenn ihr eine schöne Streuselkonsistenz erreicht habt, verteilt die Streusel regelmäßig auf euren Äpfeln.

Ab mit der Kuchenform in den Ofen und bei 190° goldgelb und knusprig backen. Die Backdauer ist abhängig von der Dicke der Apfelscheiben. Meine Version dauert meist ca. 25 Minuten.

Serviert den Blitz-Apfelkuchen am Besten noch warm und nach Belieben mit Sahne oder Vanilleeis.

Mmmmmmhhh lecker!

***

streuobstwiese-apfelstreuobstwiesestreuobstwiese-apfelbaum

 

 

Share

Kommentar verfassen