5 tolle Upcycling-Kostüme für Fasching, Karneval und Fastnacht

5 tolle Upcycling-Kostüme

Selbstgemachte Upcycling-Kostüme sind ein großartiger Weg Fasching und Karneval kunterbunt zu feiern und sie haben wirklich NUR Vorteile: Sie sind kreativ, individuell und sie sparen Geld in der Familienkasse. Außerdem sind Upcycling-Kostüme nachhaltig, denn sie schonen wertvolle Ressourcen. Warum? Weil Upcycling-Kostüme hauptsächlich aus alten und aussortierten Dingen bestehen, die sonst wahrscheinlich in der Mülltonne gelandet wären.

So vermeidet man mit Gebrauchtem und ein bisschen Bastelei die Billig-Plastikkostüme aus dem Handel, die meist schon nach der ersten Benutzung auseinanderfallen.

Überzeugt? Dann ran an Altkleider, Schere, Nadel und Faden! Dieses Jahr wird das Karnevals-Kostüm selbst gemacht. Das ist nämlich meist viel unkomplizierter und einfacher als man denkt. Und es macht auch noch Spaß!

Hier kommen meine Top 5 für jede Faschings-Party, fünf wunderbare Upcycling-Kostüme für Klein und Groß. Ich hoffe wirklich sehr, dass ihr spätestens jetzt den Faschings- und Karnevals-Fan in euch entdeckt und ihn (endlich) raus lasst.

Dann also Bühne frei für diese tollen Upcycling-Kostüme!

***

Upcycling Kostüme

Für (kleine) Feen und Schmetterlinge

  • aus alten Feinstrumpfhosen und Drahtkleiderbügeln

Meine Nummer 1 sind wunderschöne selbstgemachte Flügel. Das absolute Must-Have für alle Feen, Elfen, Schmetterlinge, Bienen und Waldgeister. Das Tolle daran ist, das die Form, je nach Geschick, sehr flexibel ist. Die Flügel sehen sogar dann noch süß aus, wenn ihr die Drahtkleiderbügel nur aufbiegt und nicht noch zusätzlich in sich verdreht. Alles ist möglich und hier ist meine Anleitung dafür.

 

Für (kleine) Prinzessinnen

  • aus einer alten Plastikverpackung

Das Must-Have für alle Prinzessinnen und Königinnen ist natürlich eine Krone. Hier ist meine Version. Eine Regenbogenkrone aus einer alten Plastikflasche. Super schnell gemacht. Und super einfach. Ein echtes Last-Minute-Accessoire, das (fast) nichts kostet und sogar noch Plastikmüll spart.

 

Upcycling Schnecken Kostüm

Für (kleine) Schnecken

  • aus alten Strümpfen oder Strumpfhosen

Jetzt wird es tierisch. Ein Schneckenhäuschen mit Trägern zum Anziehen aus einem alten Strumpf oder dem Bein einer alten Strumpfhose. Auch diese Verkleidung ist eines der Upcycling-Kostüme, die sehr schnell gemacht sind. Trotzdem sieht es süß aus und ist sogar für ganz Kleine schon geeignet. Hier findet ihr die Anleitung dafür.

 

Upcycling alte Strumpfhosen

Für (kleine) Quallen und Tintenfische

  • aus alten Strumpfhosen

Was macht man mit alten Strumpfhosen aus Baumwolle? Na klar! Am Besten man bastelt daraus ein Kostüm. Für Upcycling-Kostüm Nummer 4 braucht ihr acht abgeschnittene Strumpfhosenbeine oder auch lange Kniestrümpfe. Die Beine werden einfach mit Füllmaterial (z.B. alter Kleidung oder Stoffresten) ausgestopft und an einem Gummiband oder Gürtel befestigt. Jetzt noch umschnallen und voilà. Die kleine Krake ist fertig. Mit einer gepimpten Mütze mit lustigen Glupschaugen wird das Ganze noch perfekt. Neugierig geworden? Dann seht euch doch einfach die süßen Bilder und die Beschreibung hier an.

 

Für (kleine) Roboter

  • aus alten Pappkartons und Klorollen

Nun kommt noch etwas für kleine Räubertöchter und Rabauken. Ein Roboter-Kostüm aus altem Verpackungsmaterial. Dafür werden Kartons bemalt oder mit Alufolie beklebt und Öffnungen für Gesicht, Arme und Beine hineingeschnitten. Eierkartons, alte Plastikverschlusskappen oder Klorollen verwandeln sich am Schluss noch in spannende Knöpfe. Mamakreativ hat sich sogar noch mit einer kleinen Lichterkette verkünstelt.

 

***

Ich wünsche Euch viel Spaß beim Basteln und ein fröhliches

Alaaf, Hellau und Yippie Yeah!

 


Tipps zum Weiterlesen
Share

Kommentar verfassen